Ladestationen

Das zentrale Ladecontainer-Konzept ist ideal für Anwendungsfälle mit mehreren Ladepunkten und wenig Platz. Sehr häufig stellt sich der Ladecontainer daher als eine platzsparende Lösung fürs Depotladen von E-Bussen dar. Diverse europäische Betriebshofbetreiber, unter anderem in Skandinavien, haben die Ladecontainer seit Jahren Betrieb.
Komfortable Installation, hohe Einsparung von Infrastrukturkosten, besonders geeignet für zentrale Projekte zum Bau von Ladeinfrastruktur

Das Außengehäuse ist ein 20-Fuß-Standardcontainer, der praktisch zu transportieren und zu errichten ist. Der Ladestationsbetreiber braucht lediglich das Fundament für die Installation sowie die externen dreiphasigen 400-V-Wechselstrom-Eingangsleitung vorzubereiten. Mehrere externe Ladeanschlüsse in Form von Satelliten können gemäß den Kundenanforderungen ausgelegt werden. Diese Satelliten sind klein und wesentlich einfacher zu installieren als die herkömmlichen Ladestationen.


Lange Lebensdauer und einfache Wartung

Die Leistungsmodule werden zentral im Ladecontainer eingebaut, um eine einfache Wartung und Instandhaltung zu ermöglichen. Das staubdichte Design des Kühlsystems ist fortschrittlich und kann somit die Lebensdauer des Systems gegenüber der konventionellen Ladestation um mindestens 10% verlängern.


Der Ladecontainer hat die gleiche Größe wie ein 20-Fuß-Standardcontainer

Ladecontainer:6058 x 2438 x 2591 mm (L x W x H)

Ladecontainer Terminal:680 x 500 x 1600 mm (L x W x H)

Pantograph-Lader

Das Schnellladesystem mittels Pantographen ermöglicht den urbanen Elektrobussen des ÖPNV im laufenden Stadtverkehr eine schnelle Aufladung der Batterien während des Betriebes.

Dieses System besteht im Wesentlichen aus einem Ladegerät am Boden, einem Ladebogen (Pantograph), einem Verbindungskabel, und einem WLAN-Modul usw. Zum Start des Ladevorgangs verbindet sich das Fahrzeug mittels WLAN mit dem Ladebügel. Der DC-Ladestrom wird über den Ladebügel dem Bus zugeführt. Der Stromabnehmer des Fahrzeugs fährt aus und verbindet den Kollektor des Ladebogens, um den Ladevorgang zu realisieren.

Referenzprojekte

E-Bus-Ladestation in Roskilde, DK

Einsatz des 750kW Ladecontainers im Projekt in Reykjavik, Island